Sonntag – Internationales Allerlei

Der heutige Tag startete mit einem spannenden Vortrag zum Thema Humanitäres Völkerrecht. In zwei Kleingruppen erarbeiteten wir die Themen Kinderarbeit und Landminen. Im anschließendem Plenum wurde die Arbeit des Roten Kreuzes in diesem Feld erklärt.

Anschließend haben wir erfahren, was beim „internationalen Freundschaftscamp“ in Langenlois passiert. Die Bilder, Videos und Erzählungen waren sehr spannend – alle waren voll bei der Sache und freuen sich, selbst als Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei zu sein.

Vor dem Mittagessen bekamen wir noch einen Input zu den Themen Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit. Schließlich soll am Ende der Tagung ein tolles Projekt, welches gleich in der Schule oder Jugendgruppe umgesetzt werden kann, erarbeitet sein.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Günter Stummer kam in den Seminarraum, um von seinen Erlebnissen auf der ganzen Welt zu erzählen. Wir hangen an seinen Lippen.

Vor unserer täglichen What’s up Gruppe, konnten sich die Jugendlichen für einen von zwei Workshops entscheiden: Migration oder HIV/Aids. Offen und ehrlich wurde über die beiden Themen diskutiert, so dass jede/r möglichst viel für sich selbst mitnehmen konnte. Den Abend ließen wir dann bei einem entspannten „Get together“ ausklingen.
Wir sind schon sehr auf den morgigen Tag gespannt und fielen deswegen müde, aber glücklich ins Bett.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.